Über ALF

aqualibre-headerbild

Die Aqua Libre Finanzierungs-GmbH (ALF)

wurde im November 2015 von Fritz Mondl gegründet und eingetragen.

Fritz Mondl ist der Erfinder der Strom-Boje, für die seine 2006 mit zwei Partnern – BEB und BILEK+SCHÜLL gegründete Aqua Libre Energieentwicklungs-GmbH (kurz „ALEE“) Patente in Europa und Übersee hält.

Seit der Gründung der ALEE wurde die Strom-Boje in bisher drei verschieden großen Prototypen im Labor, in der Schifffahrtsversuchsanstalt und in der Donau mit bisher über 40.000 Betriebsstunden in dutzenden Geometrievarianten bis zur heutigen Leistungsfähigkeit entwickelt. Das hat incl. der Eigenleistungen rund 25.000 Arbeitsstunden und Sachleistungen im Wert von über 5.000.000 € gekostet. Nicht viel, wenn man bedenkt dass z.B. in Kanada für ein ähnliches Projekt 70 Mio. Dollar zur Verfügung standen.  Für uns drei Partner – mittelständische österreichische Betriebe – sind diese großen Investitionen aber eine erhebliche wirtschaftliche Belastung.

Um nun auch die Markteinführung zu schaffen, haben wir mit Vizekanzler Dr. Mitterlehner  einen wertvollen Mitstreiter gefunden, der uns nach harten Verhandlungen mit anderen Ministerien zuletzt zu einem Sondereinspeisetarif für die Strom-Boje von 13,32 ct/kWh verholfen hat, mit dem nun ein sehr wirtschaftlicher Betrieb von Strom-Bojen-Parks schon von Beginn an auch in Österreich möglich ist, und wir von Österreich aus den Weltmarkt erobern können.

Die auf max. 4,99 Mio begrenzte Anleihe wird die ALF dazu nutzen, notwendiges Kapital für wissenschaftliche Forschungsarbeit zur weiteren Leistungsverbesserung, für die Serienentwicklung zusätzlich auch eines kleineren und eines größeren Modells, für deren Markteinführung, für Projektentwicklungen und für die Fertigung schon genehmigter Strom-Bojen-Parks aufzubringen, um diese schon beim Start in einer wirtschaftlichen Stückzahl herstellen zu können.

 

 

Kommentare sind geschlossen